ND -  neue diffusion
ein dokumentationsprojekt

AKADEMIE FÜR KULTUR- UND WISSENSCHAFTSWISSENSCHAFT - ABE
INSTITUT FÜR STUDIEN DER MUSIKKULTUR DES PORTUGIESISCHEN SPRACHRAUMES - ISMPS

1808-2008

200 JAHRE: ÖFFNUNG DER HÄFEN BRASILIENS 

& KULTURPROZESSE


INSTITUT FÜR STUDIEN DER MUSIKKULTUR DES PORTUGIESISCHEN SPRACHRAUMES e.V.
AKADEMIE FÜR KULTUR- UND WISSENSCHAFTSWISSENSCHAFT


in Zusammenarbeit
mit Studierenden von Seminaren des

Musikwissenschaftlichen Instituts der Universität Köln
unter der Leitung von
Prof. Dr. Antonio Alexandre Bispo


Sitzung zur Eröffnung des Kommemorationsjahres der Ankunft der königlichen Familie in Brasilien 2008

am 1. Dezember 2007




im Anschluss an Studienreise des ISMPS nach Rio de Janeiro 2007

Quartett "Im kühlen Grunde"

Bad Honnef
Dr. Cornelia Napp

Universität Köln, Centro da Missão Portuguesa de Colonia, Nationalbibliothek Rio de Janeiro, Orquestra do Porto, Kulturamt Stadt Gummersbach, Kölner Stadtanzeiger




Danksagungen
Paço Imperial, Rio de Janeiro. Nationalbibliothek und Nationalmuseum, Rio de Janeiro. Brasilianisches Institut für Musikwissenschaftliche Studien IBEM. Universität Köln. Quartett "Im kühlen Grunde“, Bad Honnef

Cortejo de S.M.D.João VI sob arco triunfal no Rio de Janeiro, gravura de T.M. Hippolyte Taunay, 1817



Feierstunde

am Samstag, den 1. Dezember 2007 

Studienzentrum des ISMPS

Akademie Brasil-Europa für Kultur- und Wissenschaftwissenschaft

Dieringhauser Str. 66

Gummersbach

1808-2008. Momente der Studienreise des ISMPS nach Brasilien 2006/2007. Rio de Janeiro: Palast des Vize-Königs und Umgebung
Momente der Studienreise des ISMPS nach Brasilien 2006/2007. Rio de Janeiro: Palast des Vize-Königs und Umgebung
Momente der Studienreise des ISMPS nach Brasilien 2006/2007. Rio de Janeiro: Palast des Vize-Königs und Umgebung
Momente der Studienreise des ISMPS nach Brasilien 2006/2007. Rio de Janeiro: Palast des Vize-Königs und Umgebung
Momente der Studienreise des ISMPS nach Brasilien 2006/2007. Rio de Janeiro: Palast des Vize-Königs und Umgebung
Momente der Studienreise des ISMPS nach Brasilien 2006/2007. Rio de Janeiro: Palast des Vize-Königs und Umgebung



Carl Stamitz (1745-1801)
Bläserquartett Es-Dur Op. 8 Nr. 2

Allegro moderato



Begrüßung

der Kolloquiumsteilnehmer, der Vertreter der Stadt Gummersbach und der Presse

Dr. Harald Hülskath

Vorstand des ISMPS

Die Studienreise von Mitgliedern des ISMPS nach São Paulo, Rio de Janeiro, Espírito Santo und Minas Gerais 2006/07



Grußschreiben


Marcos António Portugal (1762-1830) und José Maurício Nunes Garcia (1767-1830)

und die transatlantischen Beziehungen

Mtro. Dr. Manuel Ivo Cruz

Nationalorchester Porto



Brasilien und die Azoren: Entwicklungen im atlantischen Raum um 1808
und ihre Auswirkungen in Kultur, Wissenschaft und Musik
Dr. Armindo Borges (Azoren)
Lissabon



Öffnung der Häfen Brasiliens vor 200 Jahren

unter der Perspektive einer prozessorientierten, grenzüberschreitenden Musikkulturforschung

Von der Kolonie zum Hauptsitz eines Weltreiches


Die Bedeutung der Verlegung des portugiesischen Hofes nach Brasilien 

für Studien von Grenzen überschreitenden Kulturprozessen in globalen Zusammenhängen

Stamitz und die Mannheimer Schule in Brasilien und Wandlungen euro-brasilianischer Musikbeziehungen

die Kirchenmusik in der königliche Kapelle


Prof. Dr. Antonio Alexandre Bispo

Universität Köln



Ernst Kutzer (1918-2008)  Quartettino op. 131

Allegro ma non troppo

Tempo di Menuetto



Aus den Arbeiten des ISMPS

Britta Schütz

Teilnehmerin der Seminare zu Kulturanalysen
unter Leitung von Prof. Dr. A.A.Bispo

am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Köln
Praktikantin am ISMPS



Ernst Kutzer (1918-2008)  Quartettino op. 131

Allegro ma non troppo

Tempo di Menuetto



Sigismund von Neukomm (1778-1858)

das Seminar „Sigismund von Neukomm: eine europäische Persönlichkeit“

an der Universität Bonn 2002
Dr. Cornelia Napp


Auswirkungen der Ankunft der königlichen Familie in Rio de Janeiro 

auf die urbane Entwicklung der Stadt und des Bildes Brasiliens in Europa.
Geschichte und sentimentale Ethnologie der Tropen am Beispiel von Ferdinand Denis (1839)
Prof. Dr. Antonio Alexandre Bispo

Rio de Janeiro zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Kolloquium 1808-2008. ISMPS
Sentimentale Ethnologie der Tropen. Ferdinand Denis und die urbane Geschichte von Rio de Janeiro. Kolloquium 1808-2008 des ISMPS
Sentimentale Ethnologie der Tropen. Ferdinand Denis und die urbane Geschichte von Rio de Janeiro. Kolloquium 1808-2008 des ISMPS
Sentimentale Ethnologie der Tropen. Ferdinand Denis und die urbane Geschichte von Rio de Janeiro. Kolloquium 1808-2008 des ISMPS
Sentimentale Ethnologie der Tropen. Ferdinand Denis und die urbane Geschichte von Rio de Janeiro. Kolloquium 1808-2008 des ISMPS
Sentimentale Ethnologie der Tropen. Ferdinand Denis und die urbane Geschichte von Rio de Janeiro. Kolloquium 1808-2008 des ISMPS

Ernst Kutzer Quartettino op. 131

Andante

Allegro assai


***

Ausführende

Quartett "Im kühlen Grunde"

Bad Honnef

Kolloquium 1808-2008. Quartett Im Kühlen Grunde, Bad Honnef. Kolloquium 1808-2008. Öffnung der Häfen Brasiliens und Kulturprozessen. Ltg. A.A.Bispo
Kolloquium 1808-2008. Quartett Im Kühlen Grunde, Bad Honnef. Kolloquium 1808-2008. Öffnung der Häfen Brasiliens und Kulturprozessen. Ltg. A.A.Bispo
Kolloquium 1808-2008. Quartett Im Kühlen Grunde, Bad Honnef. Kolloquium 1808-2008. Öffnung der Häfen Brasiliens und Kulturprozessen. Ltg. A.A.Bispo
Kolloquium 1808-2008. Quartett Im Kühlen Grunde, Bad Honnef. Kolloquium 1808-2008. Öffnung der Häfen Brasiliens und Kulturprozessen. Ltg. A.A.Bispo
Kolloquium 1808-2008. Quartett Im Kühlen Grunde, Bad Honnef. Kolloquium 1808-2008. Öffnung der Häfen Brasiliens und Kulturprozessen. Ltg. A.A.Bispo
Kolloquium 1808-2008. Quartett Im Kühlen Grunde, Bad Honnef. Kolloquium 1808-2008. Öffnung der Häfen Brasiliens und Kulturprozessen.

Empfang in der Bibliothek

Empfang. Kolloquium 2008 des ISMPS. Klaus Jetz, Volker Dreyerm Thierry Nebois